Hey! Wir sind Jan, Andy und noch viele mehr aus Köln.

Mit Freude, Herz und Engagement wollen wir unserem Freund Lalahe aus Tansania helfen eine Schule für Maasaikinder in der Nähe der kleinen Stadt Makuyuni zu bauen! Das ist unsere Vision!

bildung-fuer-alle-vision.png

Auf dem Weg diesen Traum Realität werden zulassen, gibt es viele kleinere und größere Zwischenschritte. Diese hat Lalahe gemeinsam mit uns in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht, denn es versteht sich von selbst, dass gutes Lehrmaterial unwichtig erscheint wenn es den Schüler/innen an Wasser und Nahrung fehlt!

Mehr zu konkreten Zwischenschritten / Projekten findet Ihr im Bereich: Die Schule

 
 

Unser Team in Deutschland, Tansania und Irland

Es gibt aktuell zwei Kernteams, ein Team vor Ort sowie eins in Köln. Weiterhin arbeiten wir eng mit Claire Mathews aus Irland zusammen, die Lalahe bereits vor einigen Jahren kennengelernt hat. Mittlerweile haben die beiden eine gemeinsame Tochter und Sie unterstützt Ihn in der Koordination der Volunteers sowie in anderen Themen rund um die Schule.

 

 
Andreas Klein  Köln, Deutschland

Andreas Klein
Köln, Deutschland

Lazaro Ngoro Laizer  Makuyuni, Tansania

Lazaro Ngoro Laizer
Makuyuni, Tansania

Jan Grandisch  Köln, Deutschland

Jan Grandisch
Köln, Deutschland

Claire Mathews   Irland,  volunteermaasai.org

Claire Mathews
Irland, volunteermaasai.org

Lalahe Mollel  Makuyuni, Tansania

Lalahe Mollel
Makuyuni, Tansania

 

Jede Organisation braucht Werte und Regeln

Folgende Werte und Regeln haben wir für unsere Organisation festgelegt:

  • Wir erreichen unsere Ziele mit Spaß, Freude, Musik und Engagement! Nur wenn wir selber Freude empfinden, können wir auch wirklich etwas verändern.

  • Wir sind transparent, dass bedeutet das wir auf unserer Website sowie anderen Medien exakt kommunizieren woran gerade gearbeitet wird und wohin deine Spende geht und was damit geschaffen wurde.

  • Es kommen 100% der Spendengelder in Tansania an. Das funktioniert nur, da wir beschlossen haben alle Kosten für den Verein selbst zu tragen und nicht aus Spendengeldern zu bezahlen. Dazu gehören Kontoführungsgebühren, Kosten für Website und Domain, Notar- und Steuerberatungskosten, Kosten für Material, wie beispielsweise Flyer, Aufkleber, Poster oder Ähnliches. Nur dadurch können wir garantieren, dass wirklich die gesamte Spende in Makuyuni ankommt.

  • Wir sind persönlich erreichbar und keine große Organisation. Die direkte Nähe zu Menschen die uns unterstützen sowie zu den Verantwortlichen vor Ort in Tansania beschleunigt unser Vorhaben.

  • Unser einziges Organisationsziel ist die Realisierung des Schulbaus in Makuyuni.

  • Wir sind überzeugt davon, dass eine Gemeinschaft von Menschen mehr ist als die Summe ihrer Einzelteile wenn sie ein sinnstiftendes Ziel verfolgt.

 
 

Unsere Geschichte, wie alles begann ;)

Alles begann als ich im Jahr 2017 nach Tansania, Makuyuni reiste, um einen Monat im Maasaiprojekt, Volunteermaasai zu arbeiten. Dadurch durfte ich einen Einblick in diese kleine NGO und die Kultur der Maasai rund um Makuyuni bekommen.
Allen voran lernte ich Lalahe, der Vorort, alleiniger Zuständiger  des Projektes ist, durch meinen täglichen Kontakt zu ihm gut kennen. Er und sein Projekt sind mir in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen.

IMG_0173.JPG

Lalahe hat das Projekt vor etwa 10 Jahren gegründet, mit der Vision eine Schule für Kinder aus den umliegenden, weit von der Stadt abgeschnittenen, Maasaidörfern zu errichten. Ziel war und ist es nach wie vor, den Maasaikindern einen schnellen und einfachen Zugang zu Bildung zu schaffen, ohne dafür viele Kilometer Fußmarsch auf sich nehmen zu müssen. Bisher sind diese Kinder nicht zur Schule gegangen.

Alles startete mit der Registrierung der NGO und dem Bau des ersten Klassenraumes, damit war der Grundstein gelegt.
Im laufe der Jahre wurde ein “Foodprogramm”, welches die Kinder während der Schulzeit mit Nahrung und Trinkwasser versorgt, ins Leben gerufen und ein zweiter Klassenraum gebaut.
Diese Projekte wurden weitestgehend aus Spenden von Volunteers, die selber vor Ort tätig waren und die Ideen und Träume von Lalahe in die Welt getragen haben, finanziert.
Zurzeit sind der dritte und vierte Klassenraum im Bau. Darüber hinaus komplettiert ein Gebäude, welches als Küche fungiert und ein als Unterbringung für Volunteers angedachtes Haus das Schulgelände.
Derzeit werden in der Schule etwa 75 Schüler in zwei Klassenräumen unterrichtet.

Ich habe vier Wochen an der Schule unterrichtet und zum einen, die Lebensfreude der Kinder aber auch die unausgeschöpften Möglichkeiten hautnah erleben dürfen.
So bin ich mit gemischten Gefühlen nach Deutschland zurückgekehrt und war motiviert, die im fortlaufenden Prozess befindliche Schule weiter unterstützen zu wollen. In meinem guten Freund Andy, sties ich auf großes Interesse an dem Projekt und auf die selbe Motivation Lalahe und die Schule von Köln aus weiter zu unterstützen.

Die Frage war wie???

Wir tauschten uns aus und sammelten Ideen. Danach entschloss sich Andy selber eine Woche nach Tansania, Makuyuni zu Reisen um sich ein eigenes Bild verschaffen zu können.
Mit neuen Eindrücken, Erkenntnissen, Träumen und Ideen im Gepäck kehrte er zurück.
Wir tauschten uns über alles aus und überlegten, was wir tun können und wie wir es tun können und fassten den Entschluss, einen Gemeinnützigen Verein - Makuyuni e.V. zu gründen.

Wir glauben daran unsere Ziele gemeinsam zu erreichen, weil wir in Lalahe einen Freund gefunden haben, dem wir zu 100 Prozent vertrauen. Wir wollen alles daran setzten ein Teil davon zu sein, seine Träume zu verwirklichen.